Pflegeschule, Fort- und Weiterbildung

Gesund bleiben bei der Arbeit

Wer täglich Menschen vom Bett auf einen Stuhl hilft (und wieder zurück), weiß: Das geht ins Kreuz. Auch andere Arbeiten in der Pflege fordern den Körper – und den Geist. Klar, es gibt viele Hilfsmittel, um die Arbeit leichter zu machen und Gesundheitsrisiken zu vermeiden. Aber denkt man wirklich immer daran?

Wellness nicht nur für die Nase: Heidi Cazacu gab ihr Wissen über ätherische Öle weiter.

Für die Mitarbeitenden in den Einrichtungen der Seniorenhilfe SMMP in Geseke gab es heute einen ganzen Tag lang Informationsangebote für ein gesundes Arbeitsleben.

Weiterlesen bei Haus Maria

Eine Ära geht zu Ende

Am 23. September 2022 haben zum letzten Mal die mündlichen Examensprüfungen in der Altenpflege stattgefunden. Eine 50jährige Ära am Fachseminar für Altenpflege geht damit zu Ende, die nächsten Prüfungen gelten den generalistisch ausgebildeten Pflegefachfrauen und -männern.

Mehr erfahren »

Unterricht einmal anders

Eine außergewöhnliche Unterrichtsstunde durfte der Ausbildungskurs 9-21 zum Thema Chronizität erleben. In dieser curricularen Einheit wird das Corbin-und-Strauss-Modell, welches den Krankheitsverlauf eines chronisch erkrankten Menschen abbildet, ausführlich besprochen.

Mehr erfahren »

Besuch des Sanitätshauses

Im Rahmen des Unterrichtes „Menschen im häuslichen Umfeld unterstützen“ besuchte der Teilzeitkurs das Sanitätshaus Fischer in Lippstadt. Dort informierten sich die Auszubildenden über die unterschiedlichen Facetten der Hilfsmittelfindung. Besonders begeistert waren die Auszubildenden über die große Vielfalt der zur Verfügung stehenden Hilfsmittel.

Mehr erfahren »

Zum 30-jährigen Dienstjubiläum von Elisabeth Frede

„Wir glauben Erfahrungen zu machen, aber die Erfahrungen machen uns.“ (Eugene Inesco)

Viele Erfahrungen an unserer Pflegeschule hat unsere Kollegin Elisabeth Frede erleben dürfen. Begonnen hat sie ihre Lehrtätigkeit als pädagogische Mitarbeiterin am 1.9.1992 am Standort des ehemaligen Gebäudes von Haus Maria. Damals bestand das Team nur aus vier festangestellten pädagogischen Mitarbeitern.

Mehr erfahren »